Die Unternehmerinnen

Fleißige Schülerinnen des Mörikegymnasiums bei der Fertigstellung der Bücherbeutet. Im Rahmen des Projektes #Machbarkeit wird fortgesetzte was in Kongossi gefertigt wurde. Damit werden die neuen Fünftklässler dann begrüßt an der Schule Juli 2019

Neue Mitglieder im Atelier zic-zac.Gesellinnen aus der Berufsschule in Kongoussi fertigen für Ludwigsburger Schüler und Schülerinnen.Nach 3 Jahren Ausbildung absolvieren 15 junge Frauen im Juni die Prüfung zu Schneidern. Im Juni bearbeiten Sie Ihren ersten Großauftrag. Ein farbenfroher Bücherbeutel wird in Ludwigsburgviele Blicke auf sich ziehen. Für die Gesellinnen ist dies ein Auftrag, der die finanzielleGrundlage für den Aufbau ihrer Selbständigkeit sichert. Eine neue Verbindung zwischen Ludwigsburg und Kongoussi ist aufgebaut! Juni 2019

Juli 2018

Gemeinsam haben wir wieder die Weihnachtsgeschenke für die Stadt Ludwigsburg gefertigt. In diesem Jahr dürfen sich die städtischen Mitarbeiterinnen auf Mäppchen freuen!Damit sichern sich die Frauen einen Teil ihres Unterhalts. Und es macht Sie stark, daß die Qualität ihrer Arbeit in Deutschland so gut ankommt.

Die Frauen des Ateliers zic-zac stehen fest im Geschäftsleben und blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahrzurück. Alle haben sie bereits einen großen Kundenstamm.Einige arbeiten bereits in der eigenen Werkstatt, vorerst noch mit ihren kleinen Kindern zu Hause. Alle wollen die Theorieprüfung absolvieren. Sie sind stolz und selbstbewusst.Sie unterstützen ihre Familien, übernehmen Schulgebühren der Kinder ihrer großen Schwester, finanzieren einen Wasseranschluss für das elterliche Zuhause, unterstützen den Onkel mit Zementkauf für den Hausbau. Ihre eigene Entwicklung ermöglicht die Weiterentwicklungihrer Familie.Beeindruckt hat mich die Solidarität innerhalb des Ateliers.Wer bei der Fertigung großer Aufträge für den Verkauf in Deutschland krank ist, wird in gleicher Höhe entlohnt, weil Krankheit jeden treffen kann. So habe sie ein eigenes System der Absicherung im Krankheitsfalle entworfen. Sie profitieren immer gemeinsam und mit Ihnen ihr Umfeld. Gewonnen haben sie an Selbstsicherheit und Entscheidungskompetenz– auch mit ihrem eigenen Bankkonto sind sie unabhängiger geworden. Januar 2018

Nach 3 Jahren Ausbildung ist es geschafft: 10 Schneiderinnen haben ihr eigenes Unternehmen gegründet! Gemeinsam arbeiten sie weiter unter dem Dach: Atelier zic-zac. Mit den Aufträgen aus Deutschland sichern sie sich ein Grundeinkommen. Vor Ort schneidern Sie Damen- Herren- und Kindermode!

Atélier de couture zic-zac

Juli 2015: 1 Woche haben wir zusammen gearbeitet und schon wieder sind neue Modelle entstanden. Freuen Sie sich auf die  Küchenschürzen - zum Sommergrillen oder zur  Weihnachtsbäckerei !

Juni 2015:

Wir trauern um unsere Schülerin und Freundin Mariam.
Sie war begabt, engagiert, mutig und tapfer. Sie  hat gekämpft gegen ihre Krankheit Aids. Wir sind froh, daß wir sie kennen lernen durften und mit ihr arbeiten. Wir werden ihre Kreativität und ihren Einsatz im Atelier zic-zac sehr vermissen.

 

Zum Start des zweiten Ausbildungsjahr bin ich nach Kongoussi gefahren - 4 Wochen haben wir gearbeitet an der Kollektion zur ersten Modenschau - ein großer Erfolg!

Mit im Gepäck auch ein Dirndel für den deutschen Markt. Neue Kleinigkeiten gibt es wie immer im Café Bubbles und bei verschiedenen Märkten in und um Ludwigsburg

 

Pressebericht Stuttgarter Zeitung 3. November 2014

11. Juni 2015
Information und Verkauf im Rahmen der Nachhaltigkeitstage der Stadt Ludwigsburg.

Bunt wie das Leben war es in der städtischen Kantine heute!

18. Dezember 2014 19:00 Kontaktstelle Frau und Beruf

Willkommen zu einem Abend voll mit Bildern und Geschichten aus dem Atelier zic-zac.

 

Oktober 2014:

 

Zum Start des zweiten Ausbildungsjahres bin ich wieder für 4 Wochen nach Kongoussi gereist.

Hitze, Regenfälle, Stromausfälle und Sandstürme - Nichts hat uns aufgehalten auf dem Weg zur ersten Kollektion und der Modenschau!

 

November 2013:

Mit den eigenen Händen etwas zu erschaffen, das begeistert mich. Phantasieren und realisieren macht mir Spaß.

 

Ich freue mich sehr, dass aus einer meiner Ideen das Atélier de couture in Kongoussi entstanden ist. Die Nähwerkstatt hat ein eigenes Label: zic-zac.

Zehn Mädchen lernen nicht nur das Nähen, sie kalkulieren auch den Stoffverbrauch, entwerfen neue Modelle und planen die Herstellung.

 

Mit dem Verkauf ihrer Produkte in Kongoussi und in Deuschland können die Jugendlichen ihre Ausbildung zur Schneiderin selbst finanzieren.

 

Sie nehmen jetzt ihre Zukunft in ihrer eigenen - geschickten und fleißigen - Hände!